Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Ihr Warenkorb ist leer.

0

Stornopolicy

Terminvereinbarungen sind bindend. Sollten Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können, so sagen Sie diesen bitte so früh wie möglich ab. Gerne können auch Ersatzpersonen für Sie den Termin wahrnehmen, so dass er nicht verfällt, bzw. keine Stornokosten oder Umbuchungsgebühren anfallen. Bitte beachten Sie, dass Ihr privater Floating-Raum in der vereinbarten Zeit exklusiv und verbindlich für Sie reserviert ist. Bei Absagen weniger als 48h im Voraus fallen deshalb 100% Stornogebühren an, bzw. gilt der Gutschein als vollständig eingelöst. Bei selbst gewünschten, langfristigen Buchungen, mehr als 1 Woche im Voraus, verlängert sich die Stornofrist automatisch auf die Hälfte der Zeit zwischen Buchung und Reservierung. In Zeiten hoher Nachfrage (z.B. in der Weihnachtszeit, um den Valentinstag, in den Osterferien und um den Muttertag und an anderen verlängerten, gesuchten Wochenenden können auch davon abweichende, längere Stornofristen gelten). Kulanztermine (z.B. bei abgelaufenen Gutscheinen oder anderen gewährten Kulanzfällen) sind leider nicht stornierbar und nicht umbuchbar. In allen anderen, normalen Fällen ist die erste Umbuchung VOR Beginn der Stornofrist kostenlos, ab der 2. Umbuchung werden 10 € Gebühr je Umbuchung berechnet.


Warum gibt es überhaupt eine Stornopolicy? Warum kann man nicht beliebig kurzfristig absagen/umbuchen? Ein paar Worte zur Erklärung und Verständnis:

Bitte seien Sie fair zu uns und anderen Kunden, die genauso - wie Sie selbst - gerade gefragte Termine auch gerne haben wollen und denen wir im Vorfeld (während der Zeit nach Ihrer Buchung, in der wir Ihre Reservierung bis zu Ihrem verbindlich gebuchten Termin für Sie halten) Absagen erteilen müssen. Bis zu 48 Stunden vor Ihrem Termin tragen wir gerne selbst das Risiko für Sie, dass wir auch gefragte Termine bei Umbuchungen bis kurz vor dem Überschreiten der 48 Stunden Stornofrist dennoch nicht mehr wirklich wieder vergeben können – bei noch kurzfristigeren Absagen mit Verletzung der Stornofrist von 48 Stunden können wir dieses Risiko aber leider nicht mehr für Sie übernehmen und hätten auch keine faire Chance mehr, den Termin je wieder mit anderen Gästen so kurzfristig zu belegen.

Wie z.B. bei Hotelbuchungen auch üblich, tragen Sie hier selbst ein eigenes Risiko und Eigenverantwortung (nur in dieser sehr kurzen Zeit innerhalb 48 Stunden vor Ihrem Termin), welches aber auch Krankheiten, Unfälle bzw. auch andere persönliche Schicksale mit ein schließt. Wir können diese persönlichen Risiken so kurz vor dem Termin nicht für alle Kunden automatisch mittragen, so sehr wir diese verstehen und bedauern so sehr sie eventuell auch nachweisbar sind (wir müssten sonst dieses Risiko massiv auf unsere Preise umlegen, wenn viele Kunden nicht nur einen, sondern damit effektiv zwei oder gar mehrere gefragte Termine für den Preis eines Gutscheines bzw. einer Terminbuchung belegen). Wir haben auch keine Krankenversicherung wie ein Arbeitgeber, so dass uns angebotene Atteste und Nachweise nicht wirklich helfen, den finanziellen Ausfall zu vermeiden, so sehr wir den Grund vielleicht verstehen können. Mehr als 48 Stunden davor tragen wir das Risiko gerne für Sie, aber danach leider nicht mehr. Sie können aber gerne (von Ihnen organsierte) Ersatzpersonen (Bekannte, Familie, Freunde) den gebuchten Termin für Sie wahrnehmen lassen, so dass kein echter finanzieller Schaden für beide Seiten entsteht bzw. der Gutschein damit nicht als eingelöst gilt. Unsere Termine und Gutscheine sind gerade auch deshalb übertragbar. Wir bitten hierfür für Verständnis. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, bzw. dieses Risiko für Sie nicht tragbar erscheint, dann buchen Sie bitte nur sehr kurzfristig, so dass Sie absehen können, ob Sie wirklich den Termin wahrnehmen können – weniger gefragte Termine sind auch kurzfristig verfügbar.

Diese Regelung ist also nicht nur fair gegenüber uns – sondern auch fair gegenüber anderen bzw. allen Kunden. Sie ist also durchaus auch in Ihrem eigenen Sinne, dass wir sie auf alle Kunden gleichermaßen anwenden – da sonst gerade gefragte Termine oft lange im Voraus reserviert werden und dann kurzfristig davor – gerade bei schönem Wetter statistisch auffällig erkennbar – wieder häufig storniert werden, was aber für alle Kunden (also auch Sie selbst) die Verfügbarkeit - gerade solcher im Vorfeld gefragten Termine - massiv einschränkt und letztlich dann doch unnütze Leerstände - gerade in diesen gefragten Zeiten - dadurch entstehen. Um dies zu verhindern, ist die Anwendung einer Stornopolicy und Stornofrist von 48 Stunden mit Eigenverantwortung kurz vor dem Termin durchaus sinnvoll – gerade auch im Sinne aller Kunden - also auch von Ihnen selbst. Und da Floating Termine nur endlich zur Verfügung stehen und wir auch nicht, wie Fluggesellschaften, „überbuchen“ können, ist hier eine gewisse Fairness und Eigenverantwortung und gegenseitige zeitliche Aufteilung des Risikos nötig und auch sinnvoll.




float Schwabing
Feilitzschstraße 26
80802 München

Tel.: 089-33039731
Fax: 089-33039698
Mail: info(at)float-schwabing.de